Was muss ich nach der Geburt mit Kaiserschnitt beachten?

Nach Entbindung mit Kaiserschnitt ist auf jeden Fall ein Zeitraum von sechs bis acht Wochen einzuhalten, bevor wieder intensiv trainiert werden kann; vor allem im Bauchbereich muss zunächst die Intensität reduziert werden. Nach Kaiserschnitt wird vereinzelt von „Blutverklumpungen“ in den Beinen berichtet. Die Stimulierung des Blutflusses scheint daher nach der Entbindung besonders wichtig, besonders die Stimulation der Beinmuskulatur, um die sogenannte „Venenpumpe“ anzuwerfen. Über der Narbe sollte keine Anwendung vor vollständiger Abheilung erfolgen. Als Einstellung empfehlen wir zunächst den Einstieg mit einem Basis Programm, um sich an die Belastung zu gewöhnen und längeren Pausen zwischen den Impulsen zuzulassen. Je nachdem, wie der Trainingszustand bis zum letzten Schwangerschaftsdrittel war, kann bereits schneller mit höheren Intensitäten und kürzeren Pausen bzw. längeren Impulsen gearbeitet werden (Fortgeschrittenen-Programme und Stoffwechselprogramme). Die Wechsel von Belastung und Entlastung betätigen besonders effektiv die Muskelpumpe in den Beinen („Venenpumpe“).

Bitte beachten Sie, dass wir nur allgemeine Empfehlungen aussprechen können, die unter Umständen nicht in vollem Umfang auf Ihren Fall zutreffen mögen. Daher bitten wir Sie, unbedingt mit Ihrem Arzt das weitere Vorgehen abzustimmen. Als Faustregel gilt: Sobald ein generelles Krafttraining zugelassen wird, unter Einbeziehung von Bauchübungen, sollte auch der Einsatz der Bauchelektroden wieder möglich sein (also ärztliche Freigabe abwarten!). Da auch die tiefliegenden Bauchmuskeln stimuliert werden, die u.a. ein nach Innenziehen des Bachnabels bewirken, dürfte das Training theoretisch auch schon früher aufgenommen werden. Allerdings liegen uns bisher keine allgemeingültigen Daten vor, so dass wir auch hier nur auf die individuellen Gegebenheiten verweisen können.

Posted in FAQs, Frauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.