Ich leide an starker Adipositas – kommt der Impuls überhaupt an der Muskulatur an?

In älteren Fachpublikation wird immer noch darauf hingewiesen, dass Elektrostimulation gerade bei Adipositas (extrem hohes Übergewicht, auch Fettleibigkeit) nicht anwendbar sei, da der Reiz nicht durch das subkutane Fettgewebe zur Muskulatur durchdringen könne. In neueren Studien und besonders in Untersuchungen zur Ganzkörper-EMS konnte dies aber eindrucksvoll widerlegt werden. Gerade bei hohem Übergewicht scheint die Methode besonders erfolgreich. So konnten Übergewichtige signifikant stärker von Ganzkörper-EMS profitieren als Normalgewichtige, bezogen auf prozentuale Figur- und Gewichtsveränderungen. Auch der Körperfettanteil konnte deutlich stärker nach unten korrigiert werden als bei Normalgewichtigen.

In ersten Pilotstudien speziell mit gefährlicher abdomineller Adipositas wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. Neben den Figurverbesserungen wurden auch positive Veränderungen der Blutwerde, allen voran der Entzündungswerde, festgestellt, die gerade bei Adipositas oft gefährliche Indikatoren für Folgeerkrankungen wie Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis hin zum metabolischen Syndrom, Infarkt und Schlaganfall darstellen. Zwar kommt der Impuls durch das höhere Unterhautfett – das Fett wirkt quasi wie ein Puffer – weniger intensiv am Muskel an, so dass an manchen Körperpartien auch deutlich höhere Intensitäten möglich sind. Allerdings ist die darunterliegende Muskulatur oft so stark abgeschwächt, so dass meist schon eine erheblich niedrigere Intensität ausreicht, um den Muskel maximal zu stimulieren – was unabdingbar für eine sinnvolle Regulierung des Körpers bei der Therapie von Adipositas ist. Die niedrigere Reizschwelle der Muskulatur gleicht dann den höheren Puffergrad des Unterhautfetts weitgehend aus, die Einstellungen und Intensitäten unterscheiden sich oft nur geringfügig von denen anderer Trainierender. Gerade bei Adipositas dürften Sie also besonders gut von dem Training mit miha bodytec profitieren.

Beachten Sie bitte: Manchmal müssen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigt und eingehalten werden, etwa bei Medikamenteneinnahme. Befragen Sie zu konkreten Maßnahmen und Richtlinien daher bitte vor Aufnahme des Trainings Ihren behandelnden Arzt.

Posted in FAQs, Gewichtsreduktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.